spenden

Gewinnen Sie einen Oldtimer oder Youngtimerbei der Oldtimerspendenaktion 2018

Oldtimerspendenaktion
Lebenshilfe Gießen e.V.
Lebensfreude Oldtimerrallye

Kultcamper zu gewinnen!

  • Die 5. Reisemobilspendenaktion 2018/2019 der Lebenshilfe Gießen e.V. (1/2)
  • Die 5. Reisemobilspendenaktion 2018/2019 der Lebenshilfe Gießen e.V. (2/2)

Porsche Junior zu gewinnen!

  • Die 7. Schlepperspendenaktion 2018 der Lebenshilfe Gießen e.V. (1/2)
  • Die 7. Schlepperspendenaktion 2018 der Lebenshilfe Gießen e.V. (2/2)
  • 14. Dezember 2018 13:41
    Willkommen, freundlicher Simca!

    Willkommen, freundlicher Simca!

    Neuer Sympathieträger: Simca 9 Aronde von 1953.

  • 07. Dezember 2018 15:50
    Saisonfinale in Nürnberg

    Saisonfinale in Nürnberg

    Oldtimerspendenaktion bei der Retro Classics Bavaria.

  • 05. Dezember 2018 13:39
    Neu im Fuhrpark: BMW 525eta!

    Neu im Fuhrpark: BMW 525eta!

    Feiner Fünfer fährt vor!

  • 05. Dezember 2018 07:56
    Erst das Golfen, dann die Spende

    Erst das Golfen, dann die Spende

    1000 Euro von Druckriegel und den Mediengolfern

  • 04. Dezember 2018 15:50
    Simon und Clemens: Sportlich, bitte!

    Simon und Clemens: Sportlich, bitte!

    Schüler schwärmen für MG und GT

  • 29. November 2018 16:20
    Nina und der Ponton

    Nina und der Ponton

    Lebenshilfe-Mitarbeiterin hat ein Herz für den Mercedes

Oldtimerspendenaktion 1998

Die Gewinner der 4. Oldtimerspendenaktion

Am 16.11.1998 fand die Auslosung der 4. Oldtimer-Spendenaktion der Lebenshilfe Giessen e.V. statt. Das Bild zeigt die glücklichen Gewinner M. Lepp und W. Fischer vor Ihren neuen Fahrzeugen sowie den Initiator der Spendenaktion R. Schade (v.l.: R.Schade, M. Lepp, W. Fischer).

Die Preise

Den 1. Preis, einen Jaguar S-Type Bj. 1966, 210 PS, 3,4 Liter (Historisches Fahrzeug) gewann: 

Herr Manfred Lepp aus Fahrenbach

Den 2. Preis, einen BMW 2002 Bj. 1971, 100 PS, 2,0 Liter gewann: 

Herr Wolfgang Fischer aus Wissembourg

Der 3. Preis, eine einmalige Armbanduhr, ging an: 

Herr Herbert Reinecke aus Idstein-Heftrich

Hauptförderer