2. Preis

Mercedes-Benz 190 SL Cabriolet

Danke für die Spende dieses Oldtimers an: Dr. Sebastian Fetscher

Der Gewinner dieses Mercedes-Benz 190 SL wird nie alleine unterwegs sein, eine aparte Blondine fährt garantiert immer mit: Gemeint ist natürlich Rosemarie Nitribitt, die legendäre Lebedame aus Frankfurt, die mit ihrem SL in die Popkultur der Nachkriegsjahre vorstieß. Ihren SL wählte sie in Schwarz (Farbcode 040) mit rotem Leder, ebenso wie der amerikanische Erstbesitzer dieses Exemplars von 1962. Dr. Sebastian Fetscher aus Lübeck holte den 190 SL nach Deutschland und ließ ihn nach höchsten Qualitätsmaßstäben restaurieren. Doch statt ihn selbst zu fahren, hat er ihn direkt nach Abschluss der Restaurierung gespendet. Der nächste Besitzer darf sich auf einen 190 SL mit der Anmutung eines Neuwagens freuen – so wie 1956 das Fräulein Rosemarie aus Frankfurt. Mit seinen 105 PS aus knapp 1,9 l Hubraum war er zwar kein Sportwagen im klassischen Sinn, aber er war durch sein perfektes Design ein absoluter Hingucker in den 50er Jahren. In vielen Leinwandstreifen seiner Zeit stand er für das Wirtschaftswunder wie kaum ein Zweiter. Mit 180 Km/h war er auch nie der langsamste auf der Autobahn.