3. Preis

Mercedes 240 D (W123)

Danke für die Spende dieses Oldtimers an: Marcel Hett, Kronberg

Unglaublich, aber wer 1976 einen Mercedes 240 D bestellte, musste drei Jahre auf seinen Neuwagen warten – so erfolgeich war die neue Mercedes-Mittelklasse damals. War es die akkurate Verarbeitung, das komfortable Fahrwerk, die hohe passive Sicherheit oder der unzerstörbare Dieselmotor, der den W 123 zum Mythos machte? Es war die Kombination aus allen diesen Vorzügen, die kein anderes Auto der oberen  Mittelklasse zu bieten hatte. Sie machen den 240 D trotz seiner milden 65 PS zum perfekten Klassiker für jeden Tag.

Unser Benz bekam am 31. August 1976 sein erstes Kennzeichen, sein Leergewicht beträgt vergleichsweise zurückhaltende 1385 Kilogramm und beim Thema Höchstgeschwindigkeit macht er keinen Hehl aus dem Hang zum gemächlichen Reisen: Selbst eine Autobahn-Höchstgeschwindigkeit von 130 km/h würde ihn nicht wirklich zum Abbremsen nötigen, denn bei gerade mal acht Sachen mehr ist für ihn Schluss mit dem Beschleunigen...