9. Preis

Fiat Panda Cabriolet

Danke für die Spende dieses Oldtimers an: Edmund Riegel, Füssen-Forggensee

Wenn Bauhaus-Architekt Walter Gropius einen Kleinwagen gestaltet hätte – es wäre wohl so etwas wie der Panda geworden, die kantige Kiste mit dem zeitlosen Design, dessen reine Linie kein nutzloser Zierrat stört. Auch und gerade deshalb fand die Urversion in 23 Jahren rund vier Millionen Käufer. Sie lebten mit ihm, sie liebten sich darin (das geht wirklich!), sie fuhren im Panda um die Welt oder jahrelang zur Arbeit, aber kaum einer dachte ans Aufheben. Dieser seltene Cabrio-Umbau feiert in diesem Jahr seinen 30. Geburtstag - und ist angesichts seines tollen Zustandes die bestens erhaltene Ausnahme von der Regel und die Blech gewordene Einladung zum Genießen: Mit 125 Stundenkilometern Spitze und 34 PS aus dem 770 Kubikzentimeter großen Motörchen ist die entspannt-uneilige Fortbewegung beim Panda einfach ein Muss!