1. Preis

Mercedes-Benz 180 C, Baujahr 1961

Danke für die Spende dieses Oldtimers an: Günther Jauch

Um den ungläubigen Fragen zuvorzukommen: Ja, er ist es! TV-Ikone Günther Jauch spendierte uns diesen herrlichen Mercedes-Klassiker, um die Oldtimerspendenaktion zu unterstützen. Und was für ein Prachtstück – einen Mercedes 180 C von 1961, besser bekannt als Ponton-Benz. Es ist ein Auto wie ein Wohnzimmer – gediegen, gemütlich, konservativ und über jede Sportlichkeit und Rasanz erhaben. Diesen blauen Mercedes Benz 180 C fährt man vorzugsweise auf malerischen Landstraßen bei heiter bis wolkigem Wetter, Zeitdruck und Schnell-ankommen-müssen fallen schon beim Start vom Fahrer ab und die schwäbische Ingenieurskunst unter der Haube tut unaufgeregt ihr Werk: Der stehende Vierzylinder-Viertakter der Baureihe M 121 IV-b schwingt sich bei 4400 Umdrehungen zu vergleichsweise kräftigen 68 PS auf, seine Kraft wird vom Viergang-Schaltgetriebe mit Lenkstockschaltung übertragen. 135 Stundenkilometer schaffte der Mercedes bei der Werksauslieferung, die 100er-Marke knackte er nach entspannten 21 Sekunden. Als 180 C wurde die Limousine von Juni 1961 bis Oktober 1962 gebaut, in dieser Zeit entstanden gut 9100 Exemplare. Unser Benz steht auf Weißwandreifen, hat ein ausladendes Webasto-Faltschiebedach, trägt Lokari-Radhausschalen und ist mit der Erstzulassung im Juni 1961 einer der allerersten Fahrzeuge dieser Serie, die sich von den Vorgänger-Modellen optisch durch einen breiteren Kühlergrill und die fehlenden Stoßstangenhörner unterscheidet. Wir haben die Lizenz zum entspannten Benz-Fahren – einzulösen ist sie mit etwas Glück und der Teilnahme an der Oldtimerspendenaktion 2019!