spenden

Gewinnen Sie einen Oldtimer oder Youngtimerbei der Oldtimerspendenaktion 2018

Oldtimerspendenaktion
Lebenshilfe Gießen e.V.
Lebensfreude Oldtimerrallye

Kultcamper zu gewinnen!

  • Die 5. Reisemobilspendenaktion 2018/2019 der Lebenshilfe Gießen e.V. (1/2)
  • Die 5. Reisemobilspendenaktion 2018/2019 der Lebenshilfe Gießen e.V. (2/2)

Porsche Junior zu gewinnen!

  • Die 7. Schlepperspendenaktion 2018 der Lebenshilfe Gießen e.V. (1/2)
  • Die 7. Schlepperspendenaktion 2018 der Lebenshilfe Gießen e.V. (2/2)
  • Premiere der MÜNCHEN Classic war ein voller Erfolg!

    Premiere der MÜNCHEN Classic war ein voller Erfolg!

    Was für ein Auftakt! 118 Chromjuwelen waren unterwegs bei der Erstauflage der MÜNCHEN CLASSIC durchs bayerische Voralpenland.

  • Michael Noll hat ein Herz für die Oldtimerspendenaktion...

    Michael Noll hat ein Herz für die Oldtimerspendenaktion...

    Michael Noll aus Kelkheim übergibt der Oldtimerspendenaktion einen Opel Tigra

  • Herzlichen Glückwunsch zum 20., liebe Sophie!

    Herzlichen Glückwunsch zum 20., liebe Sophie!

    Sophie Scholl-Schule, inklusive Grund- und Gesamtschule der Lebenshilfe Gießen, startet ins Jubiläumsjahr

  • Magnus Schneider erfüllt sich einen Traum

    Magnus Schneider erfüllt sich einen Traum

    Ehemaliger Vorstand der Lebenshilfe Gießen e. V. löst Abschiedsgeschenk ein

  • Classic Days auf Schloss Dyck

    Classic Days auf Schloss Dyck

    Viel heißes Blech auf Schloss Dyck - unser Mercedes 380 SE war auch dabei!

  • Karibische Stimmung bei den Golden Oldies

    Karibische Stimmung bei den Golden Oldies

    Lebenshilfe wieder mit eigenem Stand und mehreren Fahrzeugen der Oldtimerspendenaktion in Wettenberg dabei

  • 8. Preis: Rixe Moped, Bj. 1959 (1/1)

    Danke für die Spende dieses Oldtimers an:
    Theo-Lorch-Werkstätten, Ludwigsburg

    Der 8. PreisRixe Moped, Bj. 1959

Der 8. Preis

Rixe Moped, Bj. 1959

„Wer Rixe wählt, kauft Qualität“ lautete der Rixe-Werbeslogan. Dieses Versprechen aufrecht zu erhalten, erwies sich für das Unternehmen Mitte der 50er Jahre als Kraftakt: Angesichts der erblühenden Wirtschaft und dem Wunsch nach Wohlstand setzte das große Sterben der Motorradhersteller ein. Otto Normalverbraucher wollte auf seinen Wegen nicht mehr der Witterung ausgesetzt sein, sondern ein Autodach über dem Kopf haben. Dies führte bei den deutschen Herstellern zu einem Absatzrückgang von gut 85%.

Rixe setzte weiterhin auf Qualität, ließ sich von der veränderten Marktlage nicht unterkriegen und konnte 1954 mit dem „Rixe-Moped“ – nach der Einführung der neuen Fahrzeugklasse der Mopeds in Deutschland – einen echten Verkaufsschlager landen.

Bereits kurz nach seiner Einführung wurde das Leichtkraftrad einer gründlichen Modellpflege unterzogen: Der Tankinhalt wuchs auf 5,5 Liter, ein Tacho war nun Serie, die ursprünglichen 26 Zoll-Felgen gibt es auch in der zeitgemäßen 23 Zoll-Variante. Außerdem wurde die bislang verwendete Konfektionsgabel durch eine eigens von Rixe konstruierte und gefertigte Schwinggabel ersetzt. Jetzt hatte der Käufer auch nicht mehr die Wahl zwischen Sachs- und Ilo-Motor; der Sachs-Motor mit 1,25 PS und 30 km Höchstgeschwindigkeit setzte sich durch.

Die Geschichte unseres Rixe-Mopeds, dem 8. Preis der aktuellen Oldtimerspendenaktion, ist ungewöhnlich:

1959 für die stolze Summe von 600 DM erworben, war das himmelblaue Exemplar einige Jahre stets dienstbeflissen und zuverlässig im Öffentlichen Dienst – zuerst bei der Deutschen Bahn, dann bei den Stadtwerken in Ludwigshafen. Ab Mitte der Sechziger musste es zum Transport beim Hausbau und von Wasserkanistern im Schrebergarten ran. So gingen die Jahre bis 2003 in erster Hand ins Land. Dann wurde es ruhig um die hübsche Rixe – bis sie 2012 an einen Händler verkauft wurde, stand sie sich in der Garage die Räder in den Rohrrahmen.

 Noch im gleichen Jahr wurde sie auf der Mannheimer Veterama von Oliver Lang, Gruppenleiter der Theo-Lorch-Werkstätten in Ludwigsburg und Oldtimerfan entdeckt. Die in seiner Einrichtung geplante ABM-Maßnahme hatte damit einen Arbeitstitel: „Restauration und Instandsetzung der 59er Rixe“. Allen Beteiligten waren sich einig, dass die Rixe letztlich einem guten Zweck dienen sollte. Gesagt, getan: Nach rund achtzig Arbeitsstunden in zweieinhalb Jahren war es vollbracht, die Rixe ging auf ihre Reise zur Oldtimerspendenaktion nach Gießen, um ihren Dienst für den guten Zweck anzutreten. Dass eine Einrichtung für eine andere spendet, ist außergewöhnlich – Danke für diesen tollen Klassiker an die Theo-Lorch-Werkstätten!

Spenden und gewinnen Sie

Mit einer Spende von 5 Euro oder einem Betrag nach Wahl unterstützen Sie auch in diesem Jahr wieder Menschen mit geistiger Behinderung und psychischer Erkrankung. 

Hauptförderer