spenden

Gewinnen Sie einen Oldtimer oder Youngtimerbei der Oldtimerspendenaktion 2019

Oldtimerspendenaktion
Lebensfreude Oldtimerrallye

Kultcamper zu gewinnen!

  • Die 5. Reisemobilspendenaktion 2018/2019 der Lebenshilfe Gießen e.V. (1/2)
  • Die 5. Reisemobilspendenaktion 2018/2019 der Lebenshilfe Gießen e.V. (2/2)

MAN 2 F 1 zu gewinnen!

  • Schlepperspendenaktion der Lebenshilfe Gießen e.V. (1/2)
  • Schlepperspendenaktion der Lebenshilfe Gießen e.V. (2/2)
  • 10. Juli 2019 15:56

    Lebensfreude-Rallye: Die Auswertung

    Die Ergebnisse der Spiele im Überblick. 

  • 17. Juni 2019 09:49
    Jubel-äum: Fünfte Lebensfreude-Rallye

    Jubel-äum: Fünfte Lebensfreude-Rallye

    Strahlende Sonne, strahlende Gesichter: Lebensfreude-Rallye war eine runde Sache.

  • 12. Juni 2019 16:56
    Trauer um Bernd Wieland

    Trauer um Bernd Wieland

    Langjähriger Unterstützer der Lebenshilfe starb mit 59 Jahren.

  • 06. Juni 2019 11:14
    Bergtour im Ledersitz

    Bergtour im Ledersitz

    Bentley bei der Kitzbüheler Alpenrallye

  • 02. Mai 2019 17:14
    Ponton am Bodensee

    Ponton am Bodensee

    Bodensee-Klassik: Unser 180er ist dabei!

  • 17. April 2019 15:05
    Gespendetes Offenfahren

    Gespendetes Offenfahren

    Ford Escort Cabrio für die Oldtimerspendenaktion.

  • 3. Preis: Opel Commodore B, Bj. 1977 (1/1)

    Danke für die Spende dieses Fahrzeugs an:
    Urban Priol

    Der 6. PreisOpel Commodore B, Bj. 1977

Opel Commodore B, Bj, 1977

Der Commodore gehörte zu den Flotten der Flokati-Ära. Darüber hinaus sind es nicht nur seine Größe und Lässigkeit, die ihn als Klassiker so begehrenswert machen.

Für das Design des Opel Rekord B, auf dem das Sechszylinder-Modell Commodore basiert, war Charles M. „Chuck“ Jordan verantwortlich. Der Mann, der auch Meilensteine wie den 1959er Cadillac Eldorado oder den Opel GT verantwortete. Und es in seiner Karriere bis zum Design-Vize von General Motors schaffte. Die faltenfreie Eleganz des Commodore B zeigt sich an diesem Exemplar ganz deutlich. Längst nicht allen 70er-Jahre-Autos stand giftiges Grün so gut wie dem coolen Commodore. Zumal in Tateinheit mit dem schwarzen Vinyldach.

Unter der Haube werkelt in diesem Fall ein 2,5-Liter-Reihensechser mit Registervergaser und 115 PS. Der geschmeidige Motor mit seinem säuselnden Stimmchen macht aus dem Quasi-Ami eine ernstzunehmende Mercedes-Alternative. Und es muss nicht das Topmodell GS/E sein, damit wir erfahren können, was so ein Sechszylinder-Opel seinen Erstbesitzern bedeutete.

Wir danken dem Kabarettisten Urban Priol für die Spende dieses Klassikers.

Spenden und gewinnen Sie

Mit einer Spende von 5 Euro oder einem Betrag nach Wahl unterstützen Sie auch in diesem Jahr wieder Menschen mit geistiger Behinderung und psychischer Erkrankung. 

Hauptförderer